<== Neuere Nachrichten

Die Battlebox wird 10! - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10 - 10

22.03.2013 - 17:55 von Birdie

Hallo zusammen,

ein paar Urgesteine der Box werden es wahrscheinlich schon längst mitbekommen haben - für alle anderen sei es noch einmal gesagt: Die Battlebox ist 10 geworden!

Im Jahr 2003 wurde die Battlebox aus der Wiege gehoben und ging mit BF1942 an den Start. Seitdem haben sich viele Spieler auf der Box vergnügt und haben zum Fortbestand der Fun Community beigetragen. Unser Dank geht daher an:

akku (verstorben), Achim, Alexander the Great, Amerald, Andrücha, army, Artjom, assassine, Banyon, Barrbaros, Birdie, Blaubarschbursche, Bloodangel, Bomberpilot, Bond, Bootstrap, Boxster_S, Butterkugel, Bruce Black, Cee, Chefkoch, Chris Redfield, Cleaner, Commander, Cro-Mags, Dante1138, Dark Angel, daRiva, Dildo, Doc Nech, Don Porno, Dr. Rock, Duffy Duck, Eisenschmeißer!, Eisenfaust, Ethan, Ezee, Fahrenheit, Felix Luckner, Fledermauz26, Fleischhammer, Furchtzwerg, G-Master, Greenman, Haegar, Hannibal, Hardrocker, Harmen Rap, Hatchetman, Helger, Hero, Hobsing, Ionos, Jack Logan, Jaderhink, Jesus, Kampfdackel, Kapdiver, Karl-Heinz, Kerstin, Killyou, Köpi, Krümelchen, Lago09, Lord Helmchen, Lt. John Q, Mailing, Major Penzen, mecki, Meikel, Moensta, Mörderblume, Mosselmaster, Mother, Muchacho, MW, Ncore84, Neo, netwizzard, NiceGuyEddie, Nils, Nixdadiehard, nomaam, Oconner, Oma Hans, Oxfort, PaddyOconner, Pionier, PSU, Rambo, Ramjet, Raven, Redneck, Reaper666, Ritze, Rizor, Sachsen Paule, Schlappescheißer, Schütze Stift, Schwarzerkater, Seraphin, Shame, Sierra05, Sigi, Skatehai, Skymaster, Sly, Sonne, Spence, Sputnik, Spritzer, Stoppelhopser, Steve, Stuhl, Sule, Sulze, Superschotte, Suppenkoch, Tank, AT92, The G, Theke, Thor, Totaldestroyer, Tropentoni, Turbino, Tylersche, Vater der Runen, Vince, Vogelbecker, Wiking, Winni, Wolff, Worscht, ZeroBerlin, Zeroboy, Zyff

Wer ein wenig in alten Erinnerungen schwelgen möchte findet Gelegenheit dazu:

Hier - Hier - Hier - Hier - Hier - Hier - Hier und Hier.

Freuen wir uns auf die nächsten 10 gemeinsamen Jahre.

Schöne Grüße,

Birdie Team BattleBox

BF3 Armored Kill Expansion Pack

14.09.2012 - 17:45 von Birdie

Hallo zusammen,

das BF3 Add-on "Armored Kill" wird offiziell am 25.09. erscheinen. Diejenigen, die sich alle Add-ons im Premiumpaket gegönnt haben, können schon jetzt loslegen.

Schwerpunkt des Add-ons ist, wie der Name schon ankündigt, der Kampf mit Fahrzeugen. Das Video folgende Video gibt einen kleinen Einblick in das Spielgeschehen.

Schöne Grüße,

Birdie Team BattleBox

Der BF3 Server ist da!

26.10.2011 - 18:00 von Birdie

Hallo zusammen,

lange haben wir dem Termin entgegengefiebert - nun ist es endlich so weit: Unser BF3 Server ist da!

Der Server ist unter der IP 91.198.152.160 zu erreichen und wird unter dem vertrauten Namen "BattleBox.de Mixed Ranked" gelistet. Wie der Name schon andeutet, werden im Wechsel Karten im Rush und im Conquest Modus gespielt. Da der Server schon recht gut besucht ist (siehe Grafische Serverauslastung), gibt es für unsere Mitglieder die Möglichkeit zum "Kick for Member", um sich einen Platz auf dem Server zu sichern. Die Details dazu finden sich im Forum.

Schöne Grüße,

Birdie Team BattleBox

Jetzt gehts los

03.03.2010 - 16:02 von The G

Zu Bad Company 2 gibts jetzt nicht mehr viel zu sagen außer:

91.198.152.135:19567

BattleBox.de Mixed Ranked

Ich freu mich!

The G Team BattleBox

TBB goes Bad Company 2 Ranked

30.01.2010 - 20:55 von The G

Die BETA ist beendet

Knapp 60 Stunden läuft die Beta zu Bad Company nun, die heiße Phase vor dem endgültigen Release hat begonnen. Die ersten Resonanzen der testenden Battlebox-Fraktion spalten sich nach einigen Kämpfen im Schnee in zwei Gruppen: Die einen finden das Spiel gut bis begeisternd, die anderen schaffen sich erstmal einen neuen Rechner an. Insgesamt kann man den Start der Beta als Erfolg werten, spätestens nachdem DICE einige Probleme mit einem kleinen Update beseitigt oder zumindest gemildet hat.

Für alle Interessierten die bisher keine Möglichkeit zum Testen hatten empfiehlt sich ein Blick ins Forum oder TS, hier werden munter Meinungen und Hardwareempfehlungen ausgetauscht. Wichtig zu wissen ist nur: Bad Company 2 ist auf dem besten Weg ein würdiger Nachfolger von Battlefield 2 zu werden. Und es braucht mächtig CPU-Power.

Um das ganze weiter voranzutreiben haben wir uns nun einen Battlefield Bad Company Ranked-Server gesichert! Der neueste Server in der Battlebox-Familie wird mit 32 Slots die maximal mögliche Kapazität bieten und ab dem endgültigen Bad Company Release bereit stehen! Damit nicht genug bekommen wir als Server-Vorbesteller analog zum bekannten Programm bei Vorbestellern der Software 10 Betakeys zur Verfügung gestellt. Alle Fullmember die noch keinen Key erhalten haben aber Bad Company oder ihre Hardware testen wollen können sich diesbezüglich an Vince wenden, es sei jedem empfohlen.

Schöne Grüße,

The G Team BattleBox

Battlefield Bad Company 2

16.01.2010 - 11:45 von The G

Hallo zusammen,

Am Donnerstag ab 18:00 Uhr MEZ wird die BETA verteilt! Wir laden daher alle Interessierten auf unseren TeamSpeak 3 - Server ein (95.168.183.182) um gemeinsam das Schlachtfeld zu stürmen und eine neue Battlefield-ära einzuläuten!!

UPDATE2: Downloads da, Server weg. Der Run hat begonnen!

UPDATE3:HIER gibts einen Torrent

UPDATE4: Lange haben auch die Gameserver dem Ansturm nicht standgehalten, massive Lags sowie Probleme bei der Anmeldung und im Serverbrowser sind die Folge. Es wird an einer Lösung gearbeitet.

Armed Assault, Left4Dead & CO mögen ganz nette Spiele sein, aber die Mutter aller Spiele ist für echte Batlleboxler natürlich Battlefield: Mit Battlefield 1942 fing vor 8 Jahren alles an, mit Battlefield 2 erlebte die Box ihre besten Zeiten. Diese sind schon länger Vergangenheit, nicht zuletzt weil BF2 bis heute keinen echten Nachfolger aus der eigenen Reihe bekommen hat. Da gab es nur das ungeliebte Vollpreisaddon BF2142, die Konsolentitel "Modern Combat" und "Bad Company" sowie den kostenlosen Funshooter "BF: Heroes". Zuletzt sorgte Battlefield 1943 bei PC-Spielern für aufgeregte Gemüter: Die Neuauflage des Urspiels ist für Konsolen bereits erschienen, für den PC aber immer wieder verschoben worden. Aktuelles Releasedatum: Irgendwann nach dem 5. März 2010. Warum nach dem 5. März? Weil DICE alle verfügbaren Kräfte in die Entwicklung eines weiteren Ableger der Battlefield-Reihe beordert hat, der an diesem Datum erscheinen wird: Battlefield Bad Company 2. War Teil 1 wie bereits erwähnt Konsolenexklusiv, soll Teil 2 mit einer vollwertigen PC-Portierung aufwarten. Damit könnte fast 5 Jahre nach dem Erscheinen von BF2 endlich wieder ein echtes Battlefield in den Regalen stehen dass auch Veteranen der ersten Stunde begeistern könnte.

Das Spielprinzip ist praktisch identisch mit Bad Company 1, weist aber einige Unterschiede zum hier bekannteren Battlefield 2 auf. Natürlich gibt es wieder verschiedene wählbare Klassen, hier 4 an der Zahl. Interessant ist hierbei der klassische Medic, den es in BC1 so nicht gab und aus BF2 übernommen wurde. Um das perfekte Zusammenspiel dieser Klassen zu ermöglichen gibt es die altbekannten Squads in denen sich eine Handvoll Spieler zusammentun können, was schon in BF2 das Teamplay im Gegensatz zu BF1942 massiv verbessert hat. Das Alleinstellungsmerkmal der Battlefield-Reihe war schon immer der Gebrauch von Fahrzeugen, so sind auch diesesmal 15 verschiedene Fahrzeuge dabei, vom Quad über den T90 bis zum Apache-Kampfhubschrauber. Neu für BF2-Spieler ist der Spielmodus "Rush", der zusätzlich zum bekannten Conquest-Modus für Abwechslung sorgen soll. Darin nimmt ein Team die Rolle des Verteidigers ein, das andere Team die des Angreifers. Ziel ist es bestimmte Objekte (Kisten) zu beschützen beziehungsweise zu zerstören. Neu ist auch der "Hardcore Modus", der Freunde von Mods wie "Project Reality" oder auch ArmA ansprechen könnte: Kein Fadenkreuz, keine KillCam, realistisches Schadensmodell. Weitere Fakten:

  • düstereres Szenario, keine Jugendfreigabe (USK18)
  • 8 unterschiedlichste Karten
  • zerstörbare Umgebung (vor allem Gebäude sollen komplett eingerissen werden können)
  • weiter ausgebautes Ranking (freischaltbare Ränge, Waffen, Verbesserungen, Gimmicks... )

Durch realistische Grafik, unbegrenzte Sichtweite und vor allem der zerstörbaren Umgebung und damit verbundenen Physikberechnungen ist ein leistungsfähiger Rechner notwendig. Ein QuadCore (etwa ein AMD Phenom) sowie eine potente Grafikkarte der neueren Generationen (ab AMD 3000er) werden empfohlen.

Bereits am 28.01.2010 startet eine OpenBeta, in der eine Multiplayermap im Rush-Modus gespielt wird. Zugang dazu erhält man durch Vorbestellung des Spiels bei ausgewählten Händlern, wie zum Beispiel Amazon.

Wir hoffen dass mit Battlefield Bad Company 2 endlich ein würdiger Nachfolger von Battlefield 2 bereit steht um auch bei uns Battlefield 1942 abzulösen. Ich freue mich in diesem Zusammenhang auch ankündigen zu dürfen dass wir so früh als nur irgendwie möglich eine "Battlebox BFBC2 Ranked Pure" bereitstellen werden. Ich apelliere an jeden Leser diesem Game eine Chance zu geben, sich dieses Game auch dann zu holen wenn es die eigenen Ansprüche nicht ganz erfüllt. Vielleicht gelingt es uns so an die guten alten Zeiten von BF2 anzuknüpfen, als auch damals BF2 sicher nicht das perfekte Spiel war.

Left 4 Dead

16.01.2009 - 12:06 von The G

Heute stelle ich mal wieder ein Game vor, das sich eine Vorstellung allein schon durch seine Einzigartigkeit verdient hat: Left 4 Dead. Dieser auf der Source-Engine basierende Shooter wurde bereits am 18. November 2008 von Valve über Steam veröffentlicht und wird auf unserem Server (Battlebox Numero Duo) fast allabendlich gespielt.

Wer den Film "28 Days later" oder dessen Nachfoler "28 Weeks later" kennt, wird sich vom Szenario sofort an diese Endzeithorror-Streifen erinnert fühlen: Nach dem Ausbruch eines hochansteckenden Virus ist der Großteil der Bevölkerung zu blutrünstigen Wesen mutiert, die nun in Horden umherstreifen, immer auf der Suche nach Frischfleisch. Nur wenige Menschen sind immun und versuchen nun, aus den befallenen Gebieten zu entkommen. Darunter der Vietnamveteran Bill, der Rocker Francis, IT-Fachmann Louis und das Nesthäkchen Zoey. Also mit Waffengewalt und noch mehr Galgenhumor gegen tausende Infizierter, die dich zum fressen gern haben.

Das Szenario ist simpel, ebenso das Gameplay: Es gibt vier unabhängige Kampagnen (im Spiel: Filme) durch die sich die Protagonisten schlagen müssen. Einmal zB durch eine Stadt bis zum Dach eines Hospitals um ausgeflogen zu werden, oder durch vernebelte Wälder zu einer alten Militärbasis. Dabei ist jeder Film in 5 Abschnitte unterteilt, die wie von Source gewohnt mehr oder weniger linear ablaufen. Im Endeffekt lautet die Herausforderung also das Ende eines Abschnittes zu erreichen, vorbei an hunderten von Gegnern. Dabei ist die Ausrüstung sehr begrenzt, Waffen & CO müssen gesucht, die Munition rationiert werden.

Trotz dieser simplen und statischen Aufgabenstellung gestaltet sich das Spiel durchaus dynamisch: Dank des sogenannten AI-Director verläuft jeder Versuch anders. So werden Kleinigkeiten am Level geändert, aber vor allem die KI-gesteuerten Gegner sind unvorhersehbar. Das Verhalten ähnelt dabei Herdentieren: Im Normalzustand lungern die armen Teufel anteilnahmslos auf den Straßen, wärmen sich an Feuern oder greifen sich sogar gegenseitig an. Ein lautes Geräusch oder ein Angriff der überlebenden löst aber schnell eine Massenhysterie aus: Alle sich in der Nähe befindlichen Infizierten stürzen sich auf die Spieler und räumen dabei jedes Hindernis aus dem Weg.

Das Highlight bildet sicher der Versus-Modus. Dabei treten zwei Teams a vier Spieler gegeneinander an. Es wird ein kompletter Film durchgespielt, wobei beide Teams nach jedem Abschnitt die Seiten wechseln: Statt einem überlebenden spielt man nun einen "Boss-Infizierten" und ein ständiges Respawnen ist möglich. Dabei erfordert es auf beiden Seiten noch mehr Teamplay als in der normalen Kampagne und der Adrenalinspiegel steigt zusätzlich.

Fazit

Als ich das erste Mal von diesem Spiel gelesen habe, kam ich nicht im Traum auf den Gedanken es mir zu holen. Wieder einer dieser linearen Shooter mit mickrigem Umfang, in dem es nur darum geht schneller zu feuern als alle anderen. Tatsächlich hat mich mein Eindruck nicht getäuscht: Linearer gehts kaum noch, der Umfang ist mager und in keinem anderen Shooter wird mehr gefeuert. Allerdings macht das einen Heidenspaß. Ich schildere mal ein typisches Geschehen:

Man schleicht zu viert durch eine verwahrloste Stadt, immer darauf bedacht keinen Lärm zu verursachen oder sich aus den Augen zu verlieren. Zu schnell wird ein zurückgelassener von einem streunenden Hunter angefallen. Dabei wird jeder Raum durchsucht in der Hoffnung Munition zu finden. Schmerztabletten wären auch nicht schlecht, da sich ein Teammitglied bei Spielereien mit Benzinkanistern böse verbrannt hat und kaum noch mithalten kann. Schließlich landet man auf einer düsteren Straße, auf der es von Infizierten wimmelt: Sie interessieren sich scheinbar nicht für einen, nur vereinzelt wird man angegriffen. Plötzlich kippt die Stimmung, ein Aufschrei geht durch die Meute: Wie vom Teufel bessesen stürmen mehrere Dutzend Infizierte auf das Team los. Die einzige Chance heißt Flucht. Zurück durch enge Gassen und verwinkelte Gänge, stets die schreiende Horde im Nacken. Endlich gelangt man in ein kleines Zimmer ohne Fenster und schlägt die Tür hinter sich zu. Während man noch schnell die Waffen nachlädt, bricht aber schon die erste Pranke durch die dünne Holztür...

Ein großer Autor werde ich wohl nicht mehr, aber das Spielgefühl ist einfach schlecht zu beschreiben. Left 4 Dead ist ein weiterer Shooter indem es gilt, durch gutes Teamplay gegen eine überzahl von KI zu gewinnen. Ich kann jedem raten, sich dieses Spiel zumindest anzuschauen. Wenn Valve seine Versprechen hält und den Umfang bald durch kostenlose Updates massiv erhöht, kann das Game ein echter Knaller werden.

The G Team Battlebox

Drei Jahre Ranking - ein Rückblick

03.09.2008 - 17:26 von The G

Wenn über Battlefield gesprochen wird, dauert es in der Regel nicht lange bis das Wort Ranking fällt. Das von DICE bei den Spielern abgeschaute System für Battlefield 2 und 2142 hat inzwischen einen echten Kultstatus erreicht. Für die einen ist es Hauptinhalt des Spiels, für die anderen das personifizierte Böse und für eine kleine Gruppe ein lohnendes Ziel für Angriffe. Mehr als drei Jahre nach der Einführung ist deshalb Zeit einen Blick zurück zu werfen und einige kritische Fragen zu stellen. über das System, die Veränderungen die es mit sich gebracht hat und die verzweifelten Versuche auf Seiten der Spieler es zu kopieren.

Wie alles begann

Angefangen hat alles mit einer großen Ladung Enthusiasmus, denn die Auswirkungen eines globalen, ins Spiel integrierten Rankings hat niemand vorausgesehen. Geblendet von frischer Grafik, Squad-Funktion und der Sprinten-Taste kümmerte sich in den Previews niemand um Orden, Abzeichen und das Rangsystem. Das Thema war Nebensache bis das Spiel veröffentlicht wurde. Von da an dauerte es nur wenige Wochen, bis sich der Protest in seitenlangen Threads und Brandreden entlud. Die Battlefield-Szene hatte ein neues Feindbild: das Ranking von EA samt seiner Nutzer. Und der Graben, der im Laufe dieser Debatte gezogen wurde, ist für viele Spieler bis heute nicht geschlossen.

Neue ersetzen alte Lamer

Sieht man einmal von statischen Munitionskisten, der Artillerie und der Frage nach dem Spec Ops in der gegnerischen Base ab, befassten sich die Klagen schnell mit der neuen Generation Lamern auf dem Spielfeld. Bug-User und Stats-Padder überfluteten die Server und sorgten durch ihre schiere Masse dafür, dass seit BF42 bekannte Gruppen wie Flugzeug- und Heli-Camper, Base-Raper, Team-Killer und Taxi-Fahrer praktisch bedeutungslos wurden. Es erweckte fast den Anschein, als würden diese Auswüchse der Spielkultur nicht existieren. Filme wie Mine beweisen jedoch, dass es sie gab und bis heute gibt.

Legenden entstehen

Die Fokussierung auf Ranking blieib jedoch bestehen und so ist es kein Wunder, dass die Jagd nach Punkten auch als Sündenbock für die niedrigen Spielerzahlen bei Mods herhalten musste. Vor allem dieser Punkt ist bis heute heftig umstritten, da es außer dem gefühlten Schwinden der Modspieler keine greifbaren Beweise gibt. Anhand von Aufzeichnungen ist nur belegt, dass Battlefield 2 zum Verkaufsstart eine Menge Spieler angezogen hat und die Zahlen bei Counterstrike im selben Zeitpunkt massiv eingebrochen sind. Es strömten viele neue Spieler aufs Battlefield, während ein Großteil der Veteranen an BF42 festhielt. Das belegen die 2006 und 2007 noch sehr hohen Spielerzahlen des Klassikers und die zum Teil heftige offene Ablehnung gegenüber der großen Zwei. Bei der Suche nach einem Schuldigen für das Sterben der Mods muss bei allem Desinteresse mancher Ranking-Spieler also die kritische Frage gestellt werden, welchen Faktor dieses Verharren hatte und hat.

Widerstand formiert sich

Ungeachtet der sich immer hitziger entwickelnden Debatte wuchs auf Seiten von Spielern und Moddern schnell die Idee zu einem alternativen System. Immerhin hatte das Ranking genau dort seine Wurzeln und die Macher von BFTracks zeigten keine Anstalten ihr Projekt auf die BF2-Engine zu erweitern. Und die Idee wurde umgesetzt. Anfangs sogar erfolgreich. In den folgenden drei Jahren wurden angefangen vom heute so gut wie vergessenen Alternative Battlefield Ranking (ABR) und BF2Statistics bis hin zu System wie AMR, GMR, X2, MRS und vielen weiteren Klonen etliche alternative Rankingsysteme aus dem Boden gestampft. Die meisten davon basieren mehr oder weniger auf angepassten und aufgebohrten BF2Statistics. Dazu kommt noch eine Reihe von Eigenentwicklungen der Modifikationen, mit denen sich die Zahl der Alternativen auf mehr als ein Dutzend beläuft.

Der Anfang vom Ende: ABR

Der erste ganz große Vorstoß war das System von ABR, das mit einem Client arbeitete und im Jahr 2006 veröffentlicht wurde. Angeschlossen waren Desert Conflict und Project Reality, Battlefield 1918 und Operation Peacekeppe spielten zu diesem Zeitpunkt mit dem Gedanken. Gesteuert durch das ABR-Team sollte es jeder Mod möglich sein, eine eigene Rankingwelt mit eigenen Awards einzurichten. Doch das Projekt scheiterte am Ende aus verschiedenen Gründen. Mit dem Patch 1.31 wurde das mühsam aufgebaute Projekt durch DICE und EA blockiert und erst nach massivem Protest durch die Spieler mit dem Folgepatch wieder reaktiviert. Allerdings viel zu spät. Denn zwischen den Patches lagen Monate und nicht nur vielen Spielern war das eine zu lange Wartezeit. ABR hat sich von dieser Zwangsunterbrechung nie mehr erholt, wurde später an ein neues Team übergeben und verschwand dann in der Versenkung.

Keep it Short and simple

Dieses Verschwinden ist besonders tragisch, da die Macher mit ihrem zentralen Ansatz die wohl einzige Methode verfolgt haben mit der man die breite Masse der Spieler hätte erreichen können. Denn bereits 2006 wurde das alternative Ranking im Rahmen einer Kooperation über ein Pulldown bei der damals weltweit genutzten Website bf2tracker.com angezeigt. Geplant war die Integration bei allen großen Stats-Seiten und damit die direkte Ansprache der Zielgruppe, die mit News, Bildern und Videos über Mods nicht zu locken waren. Das Pulldown war sehr gut platziert und gab zumindest einen Anreiz zu schauen was sich hinter dem Kürzel "ABR" verbirgt. Einen ähnlichen Ansatz ermöglicht heute Dominik 1ApRiL Herbst auf seiner Plattform Spieler-Daten.de, allerdings ist die Zahl der Alternativen inzwischen so groß, dass vor einer Integration erst einmal eine Fusion der bestehenden Systeme notwendig wäre.

Willkommen im Ranking-Dschungel

Im Jahr 2008 gibt es mehrere alternative Systeme, die nicht direkt miteinander konkurrieren, den überblick jedoch schwer machen. Zumindest bei deutschsprachigen Spielern bekannt sind das Multi Mod Rankingsystem [MRS] sowie die Systeme AMR und GMR, deren Fusion im Februar 2008 jedoch praktisch auch deren Ende einläutete. Daneben gibt es noch die bei Spieler-Daten integrierten Free Mod Ranking Stats (FMR), das ausschließlich von einem Serveranbieter verwaltete X2 Ranking, das GS-Ranking, das 762-Ranking und die Rankings der Mods. Point of Existence und Desert Conflict haben eigene Systeme entwickelt, die jedoch inzwischen eingestellt sind. Bei PoE durch den Weggang der Coder, bei DCON durch die Einstellung der Mod. Dennoch arbeitet mit AIX im Jahr 2008 erneut ein Team an einer Insellösung das bereits live geschaltet ist. Natürlich ist AIX auch in anderen Systemen integriert, die offiziellen AIX-Server werden jedoch zukünftig in die eigenen Stats einlaufen.

Markt-Mechanismen greifen nicht

Einen echten überblick aller vorhandenen Systeme hat eigentlich niemand und angesichts der freien Verfügbarkeit des Basis-Systems können jederzeit neue Mitspieler auf den eigentlich nicht vorhandenen Markt drängen. Es gibt zu wenige Spieler und zu viele Anbieter, doch übliche Markt-Mechanismen greifen im Bereich von Hobbies eben nicht, auch wenn sich am Ende alle selbst im Weg stehen und die Chance auf Erfolg im Jahr 2008 selbst mit den verbesserten Möglichkeiten schlecht stehen. Verbesserte Möglichkeiten, weil die Spieler anders als zu Zeiten von ABR eben keinen Client mehr installieren müssen den sie vor dem Herunterladen erst einmal finden müssen. Punkte werden wie beim offiziellen Ranking einfach durch den Besuch auf dem Server gut geschrieben. Dieser Vorteil wird jedoch durch die Kleinstaaterei wieder zunichte gemacht. Spieler wollen nicht 400 Webseiten besuchen um kleckerweise ihre Statistiken zu beobachten, sondern wie es bei BF42 und BFV üblich war eine Seite für den kompakten Abruf ihrer Daten.

Das Ende vom Lied

Die Situation ist also Verfahren und eine Lösung ist nicht in Sicht. Zu viele System, zu viele Stats-Seiten und zu viele Meinungen über die genaue Umsetzung. Um Erfolg zu haben müssten sich die Beteiligten jedoch auf ein System einigen und damit über den eigenen Schatten springen. Zum Beispiel durch die Integration einer vereinten Alternative in Tools wie den Stats-Viewer und vergleichbare Tools, die ansonsten eher belächelt werden. Allerdings stellt sich die Frage ob sich dieser Aufwand für Battlefield 2 noch lohnt. Die Battlefield-Welt wartet gespannt auf die Ankündigung des nächsten Teils der Serie und so können die Fehler der Vergangenheit vielleicht als Lehre für die Zukunft gelten. Sollte es ein neues Battlefield geben wird auch ein Ranking enthalten sein. Und wie die letzten Jahre gezeigt haben führt der Kampf gegen das System zu wenig Erfolg. Mit einem gemeinsamen, großen Ranking im Parallelbetrieb stehen die Chancen der Beteiligten die breite Masse an Spielern zu erreichen ungleich höher. Eine Wiederbelebung des ABR-Ansatzes mit den Möglichkeiten die BF2Statistics bietet - das für BF3 jedoch neu oder zumindest umgeschrieben werden muss.

Sehr schöner Beitrag von -=Punkbuster=- , http://bf-games.net

The G Team Battlebox

3 Jahre Battlefield 2

24.06.2008 - 12:31 von The G

Schon 3 Jahre ist es her, dass der würdige Nachfolger von Battlefield 1942 erschienen ist. Trotz der momentanen BF2-Flaute bei uns kann man wohl mit Fug und Recht behaupten: Kein anderes Game hat so breite und langhaltige Begeisterung ausgelöst wie Battlefield 2. Gestern kam dann das passende Geschenk von DICE.

Alle haben auf die Ankündigung gewartet, doch wirklich geglaubt hat sie niemand. Jetzt ist es offiziell. Wie das DICE Live Team mitteilte, wird es einen weiteren Patch für Battlefield 2 geben. Genaue Details sind bisher noch nicht bekannt, doch es wird wie bereits für Battlefield 2142 eine offene Betaphase geben in der die neuen Inhalte getestet werden können.

Spielerzahlen überzeugen

Wie das Live-Team in seinem Statement zum dritten Geburtstag des so erfolgreichen Spiels festhält, wurden bis dato über 15 Millionen Spieleraccounts angelegt und BF2 bleibt einer der am meisten gespielten Titel im FPS-Genre. Das war es dann allerdings bereits auch mit Infos, denn es werden keine konkreten Angaben zu Inhalten des Patches gemacht. In den weltweiten Foren brodelt aber bereits die Gerüchteküche.\r\n\r\n[B]Showdown in Shanghai?[/B]\r\nFür Aufregung sorgt dabei das Profil eines Spielers, in welchem in der Rubrik Armored Fury (ganz unten) die Karte Shanghai Showdown angezeigt wird. Da es sich um die offizielle Statistik von Publisher EA handelt, ist eine Custom Map ausgeschlossen, allerdings verwundert die Einordnung beim Boosterpack und führt zu Diskussionsbedarf.

Update

Die Map wurde aus der Statistik entfernt. Ob es sich dabei um einen Fehler in der Datenbank gehandelt hat oder einen verfrühten Einblick in neue Karten, wahrscheinlicher ist wohl das letztere. Denn Electronic Arts werden die auffällig vielen Profilbesuche nicht entgangen sein.

Originalmeldung von DICE

Battlefield 2 celebrates its three year anniversary

On this day three years ago, Battlefield 2 was released and still remains one of the most played PC FPS titles.

With over 15 million player accounts being created since release, Battlefield 2 is still going strong. On the forums we often see discussions about whether there will ever be another update for the game. Well, today we are happy to announce that we are working on an update for Battlefield 2. We are planning to provide an open beta in the near future and we hope you'll give us your feedback before final release; so watch out for that.

Keep an eye on www.Battlefield.com for information on what we are working on, release dates and don't forget to visit our forums.

In the mean time Battlefield Bad Company is released worldwide this week and we expect it will keep you occupied while we work on the update.

-End of Transmission-

Regards,

DICE Live team

Das lässt - fast 600 Tage nach Patch 1.41- auf den nötigen Finalschliff für Battlefield 2 hoffen. Vielleicht gibt dieser überraschende Zug von DICE und EA der alten Fregatte nochmal ordentlich Schub bis zum Nachfolger, Battlefield 3.

The G Team Battlebox

Battlebox - Die ersten 5 Jahre

13.02.2008 - 12:09 von The G

März 2003, zwei Ereignisse verändern die Welt: Die USA unter George W. Bush greifen den Irak unter Saddam Hussein an und Hajo, Cookie sowie TboneTom gründen Team Battlebox, die BF1942-Funcommunity! Heute, fast 5 Jahre später: Saddam gibts nicht mehr, mit Bush gehts auch zu Ende, nur die Battlebox hat die Zeit unbeschadet überstanden. Und allen Widrigkeiten und Veränderungen der letzten 59 Monate zum Trotz blieb eines mit TBB verbunden:

Battlefield 1942

Um dieses höchst erfreuliche Jubiläum gebührend zu feiern und die nächsten 5 Jahre einzuläuten, wird es ein großes BF42-Funevent. geben, zu dem alle Member, Stammspieler und Freunde der Battlebox herzlich eingeladen sind! Noch kann man dazu auch eigene Ideen einbringen, konkrete Infos gibt es bald im Forum.

Passend zum Jubiläum gibt es auch eine Premiere bei Battlebox:

Zum ersten Mal wird TBB mit unglaublichen zwei Squads in einer Liga antreten! Konkret ist das erstens das bekannte -=TBB=-Aktivsquad, zum zweiten das bald noch viel bekanntere =TBB=Funsquad (einige reden vom Altherrensquad) welche gemeinsam die BF42-Liga aufmischen werden. Jeder Fullmember, der nicht allzu viel Zeit in den Ligabetrieb investieren will oder kann und bei dem der Spaß am gemeinsamen Spiel und Kräftemessen im Vordergrund steht, wird im Funsquad mit offenen Armem begrüßt. Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibts wie immer im Forum!

The G Team Battlebox

<== Neuere Nachrichten